PegaValeo

Praxis für ganzheitliche Tierheilkunde

News

März 2018















Januar 2018

Ganzheitliche Tierheilkunde Aktuell


Seit nun mehr als 2 Jahren betreibe ich ein mobile Tierheilpraxis. Ganzheitliche Tiernaturheilkunde steht bei uns an erster stelle.

Meine Hauptbehandlungsgebiete sind :


-Ganzheitliche Tiernaturheilkunde

-Hufbearbeitung nach Natural Hoof Care

-Pferdegerechtes Training individuell abgestimmt auf Pferd uns Reiter


Im August 2017 habe ich ein Pilotprojekt ins Leben gerufen für ein Pferde Rehabilitationszentrum in Waldsolms. Unser Standort ist die Reitanlage von „ Brandywalker „ in Waldsolms.

Hier kann ich Individuell auf die Bedürfnisse meiner Patienten eingehen und die Vorteile einer Reithalle, Trail-Aussenplatz und großzügige Weiden nutzen.

In den letzten Jahren haben wir öfters Pferde aufgenommen, die aus schulmedizinischer Sicht austherapiert waren. Diese wurden aus ganzheitlicher Sicht behandelt und bekamen hier bei uns genug Zeit um sich auszukurieren. In meiner Praxis steht meinen Patieneten ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Im Mai diesen Jahres lernte ich „ Ramazotti „ kennen, ein 16 Jahre alter Westfalen Wallach, der zuvor im Springsport zuhause war. Nachdem er das Springen verweigerte wurde er an seine jetztigen Besitzer verkauft. So sollte er nun sein leben als Freizeitpferd genießen können.

Bei meiner Erstanamnese stellten sich einige Baustellen herraus. Er war sehr Dünn trotz Zusatzfutter, sein Fell stumpf und seine Hufe brüchig und geplagt von Hufgeschwüren und wiederkehrende Mauke. Der Gesamtzustand des Pferdes war schlecht.

Nach einer ausfühlichen Anamnese erstellte ich einen Therapieplan. Der Besuch einer Pferdedentistin war unabdingbar. Die Hufe brauchten eine bessere Bearbeitung mit kurzen Intervallen, damit die Umstellung auf Barhuf gut gelingt. Um den Allgemeinzustand zu verbessern und den Stoffwechsel anzuregen, verordnete ich eine Futterumstellung in Verbindung mit einer Darmsanierung.

Ernärhrunszustand vorher und kurz vor Ende der Rehazeit.

Leider waren die Haltungsbedingungen in dem bisherigen Stall nicht Optimal für eine gute Prognose. So schufen wir einen Reha - Platz für Ramazotti.


Die Besitzer wollten ihn mitte August zu uns bringen. Leider lief es an diesem Tag nicht so gut für Ihn. Beim Transport stürtze er im Hänger und verletzte sich an seinem vorderen linken Röhrbein. Hierbei war die Prognose völlig unklar.

Nun galt die ganze Aufmerksamkeit diesem Pferd und einer guten Wundversorgung.

Tag eins nach dem Unfall

Tägliche Verbandswechsel mit Spezialwundauflagen und sorgfältiger Desinfektion der Wunde standen vornehmlich an.

Zusätzlich wendete ich Therapien an um den Stoffwechsel anzuregen und die Wundheilung zu beschleunigen

Die gute Zusammenarbeit mit den Tierbesitzern ist hier sehr wichtig.

Hinzu kam das Coaching für die Besitzer, die Beiden sind noch recht neu im Umgang mit Pferden.

Gerade in der Rekonvaleszenzphase ist die geistige Beschäftigung des Patienten sehr wichtig.

Ein Vorteil war es, das dass Pferd so gut wie nie lahmte. Somit konnten wir uns der Bodenarbeit widmen und es entstand ein ein sehr gutes Pferd-Mensch Team.

Zu diesem Zeitpunkt sehe ich der Prognose sehr Positiv entgegen.

Durch diesen Erfolg, möchten wir unser Rehabilitationszentrum weiter ausbauen um mehr Pferden, eine Individelle behandlung ermöglichen zu können.

Falls ich Ihr Interesse geweckt habe, sie Anfragen zu Rehaplätzen, zu meiner Arbeit oder sonstige Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Hiermit bedanke ich mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.


Jessica Gehrmann

PegaValeo




März 2017

Für die Gesundheit und Fitness der Pferde habe wir unsere Leistungspektrum erweitert. Lasertherapie in einer neuen Form, innoativ und effizient.


Seit neustem darf ich den Blutlaser MODULAS needles in meiner Praxis begrüßen.

Mit der Low-Level-Laser-Therapie ( LLLT) können nun systemische Pferdeerkrankungen therapiert und verbessert werden. Sehr positive Ergebnisse konnte auch bisher bei Sommerekzem und Sehnen-oder Fesselträgerschäden verzeichnet werden. Die Blutlaser Therapie hat gezeigt, dass es die Regeneration von Knochen, Blut, die Auskleidung der Blutgefäße, Knorpel-, Nerven- und Muskeln stimuliert. Darüber hinaus ist erwiesen, dass es die Qualität von geheiltem Gewebe verbessert. Mit der Blutlaser Therapie können nicht nur effektiv viele Erkrankungen angegangen werden, sondern es hat sich auch gezeigt, dass sie grundsätzlich die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten enorm verbessern kann.


Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.